Navigation

Was wird aus Europa? Rücken die Staaten der Gemeinschaft wieder stärker zusammen oder läuft es eher auf eine reine Wirtschaftsunion hinaus? Und was bedeutet das für uns Europäer?

Das EuropaCamp der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius rückte Europa am 2. und 3. Februar 2018 ins Zentrum zahlreicher Workshops, Podiumsdiskussionen, Theaterstücke, Performances und Vorträge - von und mit prominenten Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Kultur, Wirtschaft und Medien.

Die Besucher des EuropaCamps waren eingeladen, sich aktiv einzumischen und zu beteiligen. Veranstaltungsort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg.

Denk ich an Europa …

Wie sieht dein Europa aus? Die EuropaCamp-Teilnehmer schickten uns dazu ihre Hashtags – und wurden so Teil der interaktiven Hashtag-Cloud, die während des EuropaCamps hier und auf Kampnagel abgebildet war.

Jetzt Hashtag-Cloud ansehen!


Impressionen 2018

Rückblick

EuropaCamp 2018: Junge Teilnehmer diskutieren ihre Ideen beim Visions-Workshop "Europe 2025"

Satiriker Jan Böhmermann in der Diskussion über "Europas Populisten“

Eine der Abendvorstellungen: "Sanatorium Europa“ von Mariola Brillowska und Günter Reznicek

Credit: Ausserhofer/ZEIT-Stiftung. Verwendung nur nach Rücksprache und unter Angabe der Credits.


Programm

Hinweis für Familien: EU-politisches Kinderprogramm am Samstag. Kinder ab Klasse 3 schlüpfen in die Rollen der EU-Mitgliedstaaten und treten in politische Verhandlungen. Kinderbetreuung am Samstag von 10 - 18 Uhr in der Kita, Ausschilderung vor Ort.

Freitag

Samstag

3. Februar 2018

Nach Beitragsformat filtern:


Foyer: 10:00

Registrierung


K6: 11:00 – 12:45

Lesung „Die Hauptstadt"

Robert Menasse, Schriftsteller, Wien

Im Gespräch

Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin Hamburg
Joachim Lux,
Intendant, Thalia Theater, Hamburg
Robert Menasse
, Schriftsteller, Wien
Moderation: Georg Mascolo, Journalist, Hamburg

Robert Menasse, Foto: Rafaela Proell / Suhrkamp Verlag


P1: 11:00 – 13:00

EU-politisches Kinderprogramm

Kinder ab Klasse 3 schlüpfen in die Rollen der EU-Mitgliedstaaten und treten in politische Verhandlungen: Sollen Lebensmittel in der EU künftig mit der „Ampel“ gekennzeichnet werden? Die EU-Minister/innen sammeln Argumente, leisten Überzeugungsarbeit, erzielen Kompromisse und erleben so spielerisch, wie aus einer Idee ein Gesetz wird – und wie schwierig europäische Politik zuweilen ist.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Zur Anmeldung bei Kampnagel


K4: 11:00 – 13:30

Interaktiver Workshop: Populismus in Europa

Elitenprojekt, Bürokratiemonster, Lobbyparadies - welche EU-Kritik ist berechtigt, was ist populistisch und wie können wir der Kritik begegnen? Der Workshop ordnet das Phänomen Populismus in den europäischen Kontext ein und versucht, die Kritik der Populist/innen ernst zu nehmen, ohne ihnen damit recht zu geben.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Zur Anmeldung bei Kampnagel


Foyer: 11:30 – 12:30

auf Englisch

Europe and Russia – Prospects and Challenges

Dmitri Trenin, Direktor, Carnegie Moscow Center, Moskau
Stefan Meister, Leiter, Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin
Thomas Mirow, Aufsichtsratsvorsitzender, HSH Nordbank AG, Hamburg
Moderation: Tatiana Stolyarova, freischaffende Journalistin, Moskau

Dmitri Trenin, Foto: Denis Borisov-Ris


K6: 13:30 – 14:30

auf Englisch

Vortrag / Keynote
Political and Economic Issues in Europe

Robin Niblett, Direktor, Chatham House – The Royal Institute ofInternational Affairs, London
Moderation: Sascha Suhrke, Programmleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Robin Niblett, Foto: Chatham House


K2: 13:30 – 15:15

Filmvorführung
Als Paul über das Meer kam

Ein ungewöhnlicher Blick auf die Flüchtlingskrise. Die Doku gibt den Menschen auf der Flucht ein Gesicht und thematisiert die gesellschaftlichen Herausforderungen. Regisseur Jakob Preuss nimmt an der anschließenden Podiumsdiskussion „Festung Europa. Möglichkeiten einer neuen Migrationspolitik“ teil.

Foto: Weydemann Bros. Juan Sarmiento


P1: 13:30 – 14:45

#digitalcharta: Fight for your Digital Rights!

Johannes Caspar, Landesdatenschutzbeauftragter, Hamburg
Johnny Haeusler, Musiker, Blogger, Mediendesigner, Autor und Journalist, Berlin
Jeanette Hofmann, Professorin für Internetpolitik an der Freien Universität Berlin
Moderation: Daniel Opper, Projektleiter Bucerius Lab, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Johnny Haeusler, Foto: Viktor Schanz


Foyer: 13:30 – 14:15

auf Englisch

Expert Talk by Bucerius Alumni:
Europe as Seen from Abroad

Mohamed Elfayoumy, Experte Mittlerer Osten, Vereinte Nationen, Genf
Raanan Eliaz, Gründer, ELNET (European Leadership Network) und FSD
(Forum for Strategic Dialogue), Tel Aviv
Charles Landow, Direktor Bildung, Council on Foreign Relations, New York
Pavel Luzin, Gründer und CEO, Under Mad Trends, Perm
Moderation: Oana Popescu, Direktorin, Global Focus Center, Bukarest

Mohamed Elfayoumy, Foto: privat


K4: 14:30 – 17:00

auf Deutsch und Englisch

Ideen-Workshop: Neue Supermacht? Wunsch und Wirklichkeit europäischer Außenpolitik
Ideas Workshop: New Super Power? Aspiration and Reality of European Foreign Policy

Das Themenfeld ist breit: Es reicht von Außenhandel über Entwicklungszusammenarbeit zu Klimapolitik, berührt die Krisenregionen dieser Welt sowie die Beziehungen zu Nachbarstaaten und ist eng verwoben mit Interessen und Traditionen der Mitgliedstaaten. Thesenartig treffen die Teilnehmenden ihre Auswahl und suchen Unterstützer/innen für „ihre“ Themen, um anschließend gemeinsam konkrete Forderungen zu erarbeiten: Wie soll die EU auf dem internationalen Parkett agieren? Die Vorschläge werden per App publiziert und von den Teilnehmenden bewertet.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Zur Anmeldung bei Kampnagel

This workshop touches upon a broad range of topics from external trade and development policy to climate policy, it deals with the world’s crisis regions and relations with the EU neighbour countries, taking into account the diverse interests and traditions of the EU members. The participants prioritise by putting forward statements and trying to find supporters for “their” topics. They then jointly develop concrete suggestions: How should the EU act on the international level? The policy proposals are published through an online app and evaluated by the participants.


Foyer: 15:00 – 16:00

Extremismus und Terrorismus:
Herausforderungen für Europa

Gudrun Krämer, Professorin für Islamwissenschaft, Freie Universität Berlin
Georg Mascolo, Journalist, Hamburg
Guido Steinberg, Islamwissenschaftler, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin
Moderator: Constantin Schreiber, Autor, Journalist und Moderator, Hamburg

Gudrun Krämer, Foto: Jochen Bleyl


K2: 15:15 – 16:15

Festung Europa. Möglichkeiten einer neuen Migrationspolitik

Robin Alexander, Reporter, Die Welt, und Autor von „Die Getriebenen. Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht“, Berlin
Amelie Deuflhard, Künstlerische Leiterin, Kampnagel, Hamburg
Paul Nkamani, Protagonist des Films „Als Paul über das Meer kam“, Berlin
Jakob Preuss, Dokumentarfilmer, Berlin
Burkhard Schwenker, Chairman des Advisory Council,
Roland Berger Strategy Consultants, Hamburg
Moderation: Sascha Suhrke, Programmleiter Politik und Gesellschaft,
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Amelie Deuflhard, Foto: Marcello Hernandez


K6: 16:15 – 17:15

auf Englisch

Vortrag / Keynote
America first: Does Atlanticism have a Future?

Charles Kupchan, Senior Fellow, Council of Foreign Relations (CFR) und Professor of International Affairs, Georgetown University, Washington, D.C., ehemaliger Europaberater von Präsident Barack Obama
Moderation: Sascha Suhrke, Programmleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Charles Kupchan, Foto: Kaveh Sardari


Foyer: 16:15 – 17:15

auf Englisch

Cultural and Ethnical Tensions at Europe’s Border

Marie-Janine Calic, Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München
Adrijana Maric, Head of Department for Investment Projects, Foreign Investment Promotion Agency, Bosnien und Herzegowina
Zoran Puljic, Direktor, Mozaik Foundation, Sarajevo
Jovan Ratković, Internationaler Sekretär der SDS (Social Democratic Party) in Serbien, Belgrad
Moderation: Srđan Majstorović, orsitzender des Vorstands,
European Policy Center, Belgrad

Marie-Janine Calic, Foto: Christoph Olesinski


K6: 17:30 – 19:00

auf Englisch

Abschlusspanel
European Disunion – What if the EU fails?

Niels Annen, Mitglied des Deutschen Bundestages, Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Hamburg
Julia De Clerck-Sachsse, Adviser Strategic Planning,
European External Action Service, Brüssel
Karen Donfried, Präsidentin, The German Marshall Fund of the United States (GMF), Washington, D.C.
Ivan Krastev, Vorsitzender, Center for Liberal Strategies, Sofia
Manfred Lahnstein, Bundesminister a.D., Hamburg
Cem Özdemir, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen
Moderation: Ali Aslan, TV-Moderator und Journalist, Berlin

Cem Özdemir, Foto: Dominik Butzmann


K2: 19:30 – 21:00

Pierre-Yves Macé / Encyclopédie de la Parole / Joris Lacoste: Suite N° 3 »Europe«

Dauer: 90 Min.
Tickets: 22/14 Euro (erm. ab 9 Euro, [k]-Karte ab 7 Euro). In den 24 offiziellen Sprachen der EU mit deutschen Übertiteln.

Weitere Informationen und Ticketverkauf bei Kampnagel

Suite N° 3 »Europe«, Foto: Joris Lacoste


K6: 20:30 – 21:45

Berlin: Zvizdal

Dauer: 75 Min.
Tickets: 15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro). In ukrainischer Sprache mit deutschen und englischen Untertiteln.

Weitere Informationen und Ticketverkauf bei Kampnagel

Zvizdal, Foto: Frederik Buyckx


KMH: 21:00 – 22:00

Performance
Direkt Demokratisch Love

Laura de Weck, Schauspielerin, Bühnenautorin und Regisseurin
Arvild Baud, Art-Disco-Musiker, Hamburg

Dauer: 50 Min.
Tickets: 15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro).
EuropaCamp Abschlussparty nach der Vorstellung.

Weitere Informationen und Ticketverkauf bei Kampnagel

Laura de Weck, Arvild Baud, Foto Lukasz Chrobok


KMH: 22:00

Party (Eintritt frei)


Foyer: 10:00

Registrierung


K6: 11:00 – 12:45

Lesung „Die Hauptstadt"

Robert Menasse, Schriftsteller, Wien

Im Gespräch

Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin Hamburg
Joachim Lux,
Intendant, Thalia Theater, Hamburg
Robert Menasse
, Schriftsteller, Wien
Moderation: Georg Mascolo, Journalist, Hamburg

Robert Menasse, Foto: Rafaela Proell / Suhrkamp Verlag


P1: 11:00 – 13:00

EU-politisches Kinderprogramm

Kinder ab Klasse 3 schlüpfen in die Rollen der EU-Mitgliedstaaten und treten in politische Verhandlungen: Sollen Lebensmittel in der EU künftig mit der „Ampel“ gekennzeichnet werden? Die EU-Minister/innen sammeln Argumente, leisten Überzeugungsarbeit, erzielen Kompromisse und erleben so spielerisch, wie aus einer Idee ein Gesetz wird – und wie schwierig europäische Politik zuweilen ist.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Zur Anmeldung bei Kampnagel


K4: 11:00 – 13:30

Interaktiver Workshop: Populismus in Europa

Elitenprojekt, Bürokratiemonster, Lobbyparadies - welche EU-Kritik ist berechtigt, was ist populistisch und wie können wir der Kritik begegnen? Der Workshop ordnet das Phänomen Populismus in den europäischen Kontext ein und versucht, die Kritik der Populist/innen ernst zu nehmen, ohne ihnen damit recht zu geben.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Zur Anmeldung bei Kampnagel


Foyer: 11:30 – 12:30

auf Englisch

Europe and Russia – Prospects and Challenges

Dmitri Trenin, Direktor, Carnegie Moscow Center, Moskau
Stefan Meister, Leiter, Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin
Thomas Mirow, Aufsichtsratsvorsitzender, HSH Nordbank AG, Hamburg
Moderation: Tatiana Stolyarova, freischaffende Journalistin, Moskau

Dmitri Trenin, Foto: Denis Borisov-Ris


K6: 13:30 – 14:30

auf Englisch

Vortrag / Keynote
Political and Economic Issues in Europe

Robin Niblett, Direktor, Chatham House – The Royal Institute ofInternational Affairs, London
Moderation: Sascha Suhrke, Programmleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Robin Niblett, Foto: Chatham House


K2: 13:30 – 15:15

Filmvorführung
Als Paul über das Meer kam

Ein ungewöhnlicher Blick auf die Flüchtlingskrise. Die Doku gibt den Menschen auf der Flucht ein Gesicht und thematisiert die gesellschaftlichen Herausforderungen. Regisseur Jakob Preuss nimmt an der anschließenden Podiumsdiskussion „Festung Europa. Möglichkeiten einer neuen Migrationspolitik“ teil.

Foto: Weydemann Bros. Juan Sarmiento


P1: 13:30 – 14:45

#digitalcharta: Fight for your Digital Rights!

Johannes Caspar, Landesdatenschutzbeauftragter, Hamburg
Johnny Haeusler, Musiker, Blogger, Mediendesigner, Autor und Journalist, Berlin
Jeanette Hofmann, Professorin für Internetpolitik an der Freien Universität Berlin
Moderation: Daniel Opper, Projektleiter Bucerius Lab, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Johnny Haeusler, Foto: Viktor Schanz


Foyer: 13:30 – 14:15

auf Englisch

Expert Talk by Bucerius Alumni:
Europe as Seen from Abroad

Mohamed Elfayoumy, Experte Mittlerer Osten, Vereinte Nationen, Genf
Raanan Eliaz, Gründer, ELNET (European Leadership Network) und FSD
(Forum for Strategic Dialogue), Tel Aviv
Charles Landow, Direktor Bildung, Council on Foreign Relations, New York
Pavel Luzin, Gründer und CEO, Under Mad Trends, Perm
Moderation: Oana Popescu, Direktorin, Global Focus Center, Bukarest

Mohamed Elfayoumy, Foto: privat


K4: 14:30 – 17:00

auf Deutsch und Englisch

Ideen-Workshop: Neue Supermacht? Wunsch und Wirklichkeit europäischer Außenpolitik
Ideas Workshop: New Super Power? Aspiration and Reality of European Foreign Policy

Das Themenfeld ist breit: Es reicht von Außenhandel über Entwicklungszusammenarbeit zu Klimapolitik, berührt die Krisenregionen dieser Welt sowie die Beziehungen zu Nachbarstaaten und ist eng verwoben mit Interessen und Traditionen der Mitgliedstaaten. Thesenartig treffen die Teilnehmenden ihre Auswahl und suchen Unterstützer/innen für „ihre“ Themen, um anschließend gemeinsam konkrete Forderungen zu erarbeiten: Wie soll die EU auf dem internationalen Parkett agieren? Die Vorschläge werden per App publiziert und von den Teilnehmenden bewertet.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Zur Anmeldung bei Kampnagel

This workshop touches upon a broad range of topics from external trade and development policy to climate policy, it deals with the world’s crisis regions and relations with the EU neighbour countries, taking into account the diverse interests and traditions of the EU members. The participants prioritise by putting forward statements and trying to find supporters for “their” topics. They then jointly develop concrete suggestions: How should the EU act on the international level? The policy proposals are published through an online app and evaluated by the participants.


Foyer: 15:00 – 16:00

Extremismus und Terrorismus:
Herausforderungen für Europa

Gudrun Krämer, Professorin für Islamwissenschaft, Freie Universität Berlin
Georg Mascolo, Journalist, Hamburg
Guido Steinberg, Islamwissenschaftler, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin
Moderator: Constantin Schreiber, Autor, Journalist und Moderator, Hamburg

Gudrun Krämer, Foto: Jochen Bleyl


K2: 15:15 – 16:15

Festung Europa. Möglichkeiten einer neuen Migrationspolitik

Robin Alexander, Reporter, Die Welt, und Autor von „Die Getriebenen. Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht“, Berlin
Amelie Deuflhard, Künstlerische Leiterin, Kampnagel, Hamburg
Paul Nkamani, Protagonist des Films „Als Paul über das Meer kam“, Berlin
Jakob Preuss, Dokumentarfilmer, Berlin
Burkhard Schwenker, Chairman des Advisory Council,
Roland Berger Strategy Consultants, Hamburg
Moderation: Sascha Suhrke, Programmleiter Politik und Gesellschaft,
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Amelie Deuflhard, Foto: Marcello Hernandez


K6: 16:15 – 17:15

auf Englisch

Vortrag / Keynote
America first: Does Atlanticism have a Future?

Charles Kupchan, Senior Fellow, Council of Foreign Relations (CFR) und Professor of International Affairs, Georgetown University, Washington, D.C., ehemaliger Europaberater von Präsident Barack Obama
Moderation: Sascha Suhrke, Programmleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg

Charles Kupchan, Foto: Kaveh Sardari


Foyer: 16:15 – 17:15

auf Englisch

Cultural and Ethnical Tensions at Europe’s Border

Marie-Janine Calic, Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München
Adrijana Maric, Head of Department for Investment Projects, Foreign Investment Promotion Agency, Bosnien und Herzegowina
Zoran Puljic, Direktor, Mozaik Foundation, Sarajevo
Jovan Ratković, Internationaler Sekretär der SDS (Social Democratic Party) in Serbien, Belgrad
Moderation: Srđan Majstorović, orsitzender des Vorstands,
European Policy Center, Belgrad

Marie-Janine Calic, Foto: Christoph Olesinski


K6: 17:30 – 19:00

auf Englisch

Abschlusspanel
European Disunion – What if the EU fails?

Niels Annen, Mitglied des Deutschen Bundestages, Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Hamburg
Julia De Clerck-Sachsse, Adviser Strategic Planning,
European External Action Service, Brüssel
Karen Donfried, Präsidentin, The German Marshall Fund of the United States (GMF), Washington, D.C.
Ivan Krastev, Vorsitzender, Center for Liberal Strategies, Sofia
Manfred Lahnstein, Bundesminister a.D., Hamburg
Cem Özdemir, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen
Moderation: Ali Aslan, TV-Moderator und Journalist, Berlin

Cem Özdemir, Foto: Dominik Butzmann


K2: 19:30 – 21:00

Pierre-Yves Macé / Encyclopédie de la Parole / Joris Lacoste: Suite N° 3 »Europe«

Dauer: 90 Min.
Tickets: 22/14 Euro (erm. ab 9 Euro, [k]-Karte ab 7 Euro). In den 24 offiziellen Sprachen der EU mit deutschen Übertiteln.

Weitere Informationen und Ticketverkauf bei Kampnagel

Suite N° 3 »Europe«, Foto: Joris Lacoste


K6: 20:30 – 21:45

Berlin: Zvizdal

Dauer: 75 Min.
Tickets: 15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro). In ukrainischer Sprache mit deutschen und englischen Untertiteln.

Weitere Informationen und Ticketverkauf bei Kampnagel

Zvizdal, Foto: Frederik Buyckx


KMH: 21:00 – 22:00

Performance
Direkt Demokratisch Love

Laura de Weck, Schauspielerin, Bühnenautorin und Regisseurin
Arvild Baud, Art-Disco-Musiker, Hamburg

Dauer: 50 Min.
Tickets: 15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro).
EuropaCamp Abschlussparty nach der Vorstellung.

Weitere Informationen und Ticketverkauf bei Kampnagel

Laura de Weck, Arvild Baud, Foto Lukasz Chrobok


KMH: 22:00

Party (Eintritt frei)



Akteurinnen und Akteure

Cornelius Adebahr

Robin Alexander

Melanie Amann

Ali Aslan

Jan Böhmermann

Rob Bubble

Marie-Janine Calic

Frank Decker

Amelie Deuflhard

Karen Donfried

Florian Eder

Mohamed Elfayoumy

Raanan Eliaz

Katharina Fegebank

Ulrike Guérot

Johnny Haeusler

Negar Hosan-Aghaie

Bernd Hüttemann

Josef Janning

Joachim Knodt

Gudrun Krämer

Ivan Krăstev

Esra Küçük

Charles Kupchan

Kai Küstner

Manfred Lahnstein

Charles Landow

Lisa Sophie Laurent

Srđan Majstorović

Adrijana Maric

Georg Mascolo

Stefan Meister

Robert Menasse

Thomas Mirow

Almut Möller

Manuel Müller

Herfried Münkler

Patrizia Nanz

Matthias Naß

Robin Niblett

Paul Nkamani

Daniel Opper

Cem Özdemir

Kiran Klaus Patel

Oana Popescu

Jakob Preuss

Florian Prokop

Jana Puglierin

Zoran Puljic

Jovan Ratković

Jakob Redl

Dani Sandu

Burkhard Schwenker

Joanna Średnicka

Guido Steinberg

Peer Steinbrück

Tatiana Stolyarova

Sascha Suhrke

Annika Thies

Dmitri Trenin

Christina Weiss

Jon Worth

Melanie Amann

Jahrgang 1978, studierte Jura in Trier, Aix-en-Provence und Berlin und wurde an der LMU München promoviert. Nach ihrem Abschluss besuchte sie die Deutsche Journalistenschule in München. Nach Stationen bei der Financial Times Deutschland, der F.A.Z. und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ist sie seit April 2013 Redakteurin im Hauptstadtbüro des SPIEGEL. Ihre Themen sind Rechtspolitik, die Unionsparteien und die AfD.

Melanie Amann

Jahrgang 1978, studierte Jura in Trier, Aix-en-Provence und Berlin und wurde an der LMU München promoviert. Nach ihrem Abschluss besuchte sie die Deutsche Journalistenschule in München. Nach Stationen bei der Financial Times Deutschland, der F.A.Z. und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ist sie seit April 2013 Redakteurin im Hauptstadtbüro des SPIEGEL. Ihre Themen sind Rechtspolitik, die Unionsparteien und die AfD.


Schlaglichter

Weitere Schlaglichter


Location

Kampnagel
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem HVV:
U3 Borgweg + 10 Min. Fußweg oder
U3 bis Barmbek + Bus 172/173 bis Jarrestraße (Kampnagel)

Mit dem StadtRAD:
Auf der Jarrestraße am Kampnagel-Gelände befindet sich die StadtRAD-Station „Jarrestraße / Rambatzweg“.

Parken:
Kampnagel-Besucher können die Tiefgarage an der Barmbeker Straße/Jarrestraße nutzen (bis 2 Stunden: 1,50 Euro/Std., ab 3 Stunden: 1,00 Euro/Std.). Rabattierung an der Information oder an der Kasse.

Impressionen

Programm

Akteure

Schlaglichter

Location

Presse

Wir verwenden Cookies und den Webanalysedienst Matomo, um unsere Inhalte zu verbessern: Zustimmen | Ablehnen